Lösungsfokus in der Personalentwicklung

Mit mehr Lösungsfokus in der Personalentwicklung Talente  und Führungskräfte wirksam entwickeln – ein Herzens Anliegen von usolvit. Warum? Organisationen bestehen aus Interaktionen zwischen Menschen. Sie entwickeln sich nur dann weiter, wenn die Menschen sich entwickeln. Daher geht bei uns Personal- und Organisationsentwicklung Hand in Hand. Und Menschen die wachsen können, die über Spielräume verfügen, nutzen diese zum Wohl ihrer Kunden.

Was bieten wir dazu?

  • Talent Management
  • Führungskräfte Entwicklung
  • Spezialität: Positive Leadership

Lösungsfokus in der Personalentwicklung: Talent Management

Der „War for Talent“ ist  längst Realität. Worum geht es bei  Talent-Management? Nicht nur um günstigen „Talente-Einkauf“ am Markt.  Es geht um

  • das Engagement ALLER Mitarbeitenden.
  • das Halten der besten Leute (retention).
  • den Pool an strategischen Kompetenzen, den die Organisation in Zukunft braucht (z.B. digitale, agile oder strategische Kompetenzen).
  • die Stärkung der Arbeitgebermarke

Welche Fragen sollten Sie sich stellen?

  • Welche Art von Menschen wollen wir anziehen? Welche Kompetenzen brauchen wir in Zukunft? > strategisches Profil
  • Wer sind unsere „Besten“? > Prozess zur Identifikation der Talente
  • Was sind unsere Schlüssel-Positionen? > Nachfolgeplanung
  • Wie fördern wir unsere Talente? > Lernen on und off the job, (z.B. Programme, Stretch Assignments, Projekte, Karriere Chancen)
  • Wie erhöhen wir Engagement bei ALLEN? > Job Design und transparente Laufbahngestaltung

Beispiel-Projekte:

Konzeption und Moderation eines Talent-Management und Nachfolge-Planungs-Prozessesfür Agrana Holding AG. Herausforderung: Identifikation und Förderung von Führungs-Talenten sowie Sicherung von Nachfolgern für Schlüsselpositionen.

Wie? Moderation von 2-jährlichen Review-Meetings aller Führungs-, und Schlüssel-Positionen, Auswahl der Top-Talente im Vorstandsgremium, Konzeption eines Entwicklungs-Assessments.

Dauer: einmalige Konzeption und tourliche Prozessbegleitung alle 2 Jahre.

Wirkung: Führungskräfte nehmen ihre Entwicklungs-Aufgabe stärker wahr, NachfolgerInnen wurden aufgebaut, Top Talente werden identifiziert und in einem Talente-Programm gefördert

Buchtipps:

Daniel Coyle – The Talent Code

Carol Dweck – Growth Mindset

Talent Management in der Praxis – Lesen Sie hier mehr…


Lösungsfokus in der Personalentwicklung: Führungskräfte-Entwicklung

Führung bewirkt 20-30% der Leistungsvarianz in Unternehmen. Kein anderer Faktor ist wichtiger! Daher sind Investitionen in gute Führungskräfte besonders rentabel. Das Verhalten von Führungskräften beeinflusst viele  Mitarbeitende unmittelbar.

Entwicklung findet zu 70% on-the-job statt. Jobs müssen dazu lernfördernd gestaltet sein und Herausforderungen, Orientierung und Feedback bieten. Die restlichen 30% kommen von unterstützenden Coaches oder Mentoren. Und von gezielt und zeitnah angebotenen Schulungen. Wir nennen diese „Lern-Events“.

Wie sind unsere Lern-Events gestaltet? Lebendig und praxisnah

  • Unternehmensrelevante Themen
  • Mix von Methoden und Lernformen
  • Aktivierende Formate
  • Plattformen zum voneinander lernen
  • Individuelle Förderung

Beispiel-Projekte:

Konzeption und Durchführung einer Positive Leadership Journey für die Division Group IT der Raiffeisenbank International. Herausforderung: Zusammenhalt in der Division stärken und Führungsverhalten positiv verändern.

Wie? 6 kreativ gestaltete halbtägige Events zu Positive Leadership Schwerpunkt-Themen.

Dauer: verteilt auf 1,5 Jahre.

Wirkung: deutlicher Anstieg der Werte der Mitarbeiter-Befragung, Verbesserung von Leadership Kultur, offene Kommunikation, gemeinsame Ziele, bessere Zusammenarbeit

Lösungsfokus in der Personalentwicklung: Positive Leadership

Positive Leadership ist ein Teil der modernen Organisations Forschung und der idealer Partner für die lösungsfokussierte Arbeitsweise. Die Erkenntnisse der positiven Organisationsforschung liefern valide Fakten über wie Organisationen zu Exzellenz kommen. Und es gibt mittlerweile viele Praxisberichte über erfolgreiche Anwendungen weltweit.

Das Thema hat also einen soliden wissenschaftlichen Hintergrund (Cameron, Quinn, u.a.) und ist verbunden mit Erkenntnissen aus der Positiven Psychologie (Seligman, Fredrickson, et.al.), Positive Change (Cooperrider, Whitney, u.a.), der Stärken Forschung (Gallup)  und Lösungsfokus (de Shaker, Berg, u.a.).

Wie ist „positiv“ zu verstehen? – Es bedeutet, sich auf Folgendes zu konzentrieren:

  • Exzellenz (statt bloßem „Überleben“)
  • Stärken (statt Schwächen)
  • konstruktive Kommunikation
  • das was Menschen als gut, wichtig und richtig erachten

Was bringt das? Ein paar Beispiele:

  • Die finanzielle Performance von Organisationen steigt mit „positivem“ Verhalten.
  • Menschen, die ihren Stärken entsprechend eingesetzt sind, erreichen die 1,5-fache Produktivität.
  • Feedback zu Stärken erhöht das Engagement signifikant.
  • Manager, die in ihre Best-Leister investieren, verdoppeln ihre Produktivität.

Möchten Sie diese Effekte erzielen? – Dann kontaktieren Sie mich noch heute! – susanne.burgstaller@usolvit.com. +436642525810.